phaRmaK Beratung UG
Rainer Kutsch
Londorfer Weg 15
GER 35085 Ebsdorfergrund-Dreihausen

Mobil     0049 (0) 171 9556297
E-Mail   pharmak|@|freenet.de

Datenschutz

© pharmak-beratung.de | Ein Projekt von: jb-grafik.de

Integrierte Managementpolitik - Version 2.0 - Januar 2018

Die phaRmaK-Beratung UG hat eine integrierte Managementpolitik formuliert, welche die Absichtserklärungen in den Themengebieten Qualitätsmanagement, Umweltschutzmanagement, Arbeitsschutzmanagement und Energiemanagement regelt und durch Unterschrift der Geschäftsführung genehmigt. Die Funktion des Managementbeauftragten und der Fachkraft für Arbeitssicherheit wird durch den Geschäftsführer selbst wahrgenommen (Unternehmermodell). Führendes Thema im Gesamtkomplex ist das Qualitätsmanagement. Diese integrierte Managementpolitik wird jährlich geprüft und bei Bedarf revisioniert.

Qualitätsmanagent nach DIN ISO 9001:2015:

Die Prozesse sind so ausgeführt, dass die Qualität der Beratung, Qualifizierung und Dokumentation einen sehr hohen Standard liefert. Qualität ist die oberste Anforderung im Umgang mit dem Kunden und dem Kundeneigentum. Die phaRmaK-Beratung UG strebt in Bezug auf die Qualität keine Kundenreklamationen an. Der ständige Verbesserungsprozess (KVP) ist diesbezüglich ein wichtiger Bestandteil. Die Mitarbeiter steuern dabei Ihre persönliche Fachkompetenz und ihr Qualitätsbewusstsein zur Erreichung des Qualitätsstandards zu.

Arbeitsschutzmanagement nach OHSAS 18001:2007:

Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement wird bei der phaRmaK-Beratung UG groß geschrieben. Gefährdungen sind in einer Gefährdungsbeurteilung erfasst, bewertet und beschrieben sowie Maßnahmen definiert und überwacht. Durch die Maßnahmen zur Sicherstellung des Arbeitsschutzes soll darauf hingewirkt werden, dass keine Arbeitsunfälle auftreten. Grundlage hierfür bildet das Arbeitsschutzrecht.

Umweltschutzmanagement nach DIN ISO 14001:2015:

Aktiver Umweltschutz spielt für die phaRmaK-Beratung UG eine wichtige Rolle. Eingesetzte Materialien werden nach Möglichkeit unter Berücksichtigung vom Umweltschutzgesichtspunkten eingesetzt. Auf den Einsatz von Gefahrstoffen wird verzichtet. Kraftstoffverbräuche für die Geschäftsfahrten der PKWs werden finanziell über CO2-Ausgleich in einem sozialen Umweltschutzprojekt kompensiert.

Energiemanagement nach DIN ISO 50001:2011 bzw. DIN EN 16247:

Ziel der phaRmaK-Beratung UG ist es, den Energieverbrauch so niedrig wie möglich zu halten. Dieses Ziel ist jedoch nur minimal umsetzbar, da keine großen Energieverbräuche vorliegen. Bei der Beschaffung von elektrischen Arbeitsmitteln wird darauf geachtet, dass diese Arbeitsmittel energieeffizient arbeiten.

 

Rainer Kutsch
Geschäftsführer

pharmak_logo